Herzlich willkommen auf der Homepage des Tierschutzvereins Böblingen e.V.

Aktueller Notfall: Loki

Rasse: EKH

Geboren: ca. 2009

Geschlecht: männlich-kastriert

Art der Haltung: Freigänger


Schnurrrr und hallo ihr Zweibeiner da draußen! Ich bin der Loki, und ich musste leider abgegeben werden, weil meine Besitzerin eine ganz schlimme Allergie gegen meine Haare entwickelt hat. Nun suche ich ganz dringend ein neues Zuhause und liebe Menschen. Denn wisst ihr was? Ich würde so gerne bald mein Herz wieder an neue Zweibeiner verschenken, denn ich bin ein ganz lieber und toller Schmusekater. Ich schmuse, kuschele und spiele einfach für mein Leben gerne. Ja, eigentlich kann man meinen Betreuern Glauben schenken, wenn sie sagen, dass ich ein wahrer Traumkater bin. Verträglich mit anderen Katzen bin ich zudem auch. Ich hoffe, es meldet sich bald jemand für mich... Ich wünsche es mir so sehr.

Roland Baumann zum neuen Vorsitzenden gewählt

Roland Baumann ist von der Mitgliederversammlung zum neuen Vorsitzenden des Tierschutzvereins Böblingen gewählt worden. Seit 2014 war er als Schatzmeister bereits im Vereinsvorstand aktiv. Neuer Schatzmeister ist der bisherige Schriftführer Heiko Wegst. Ihm folgt Reinhold Sauer, der von der Mitgliederversammlung neu in den Vorstand entsandt wurde. In den Ausschuss wurden Iris Breunhölder, Irmgard Gerhardt und Annette Lehmann gewählt.


Baumann folgt auf Claudia Reinhardt, die sich aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl gestellt hatte. „Mein Wunsch ist es, dass bei den Aktivitäten des Vereins endlich wieder die Tiere in den Vordergrund gestellt werden“, sagte der 59jährige. Allerdings sehe er auch, dass es auf dem Weg dahin, noch einige Hürden zu bewältigen gibt. Der Beamte der Sozialversicherung für Land-, Forstwirtschaft und Gartenbau (SVLFG) war mehrere Jahre im Personalrat tätig und ist seit April im vorzeitigen Ruhestand. „Darum kann ich mir die zeitlich sehr umfangreichen Arbeiten für den Verein auch zutrauen. Für der Gestaltung unserer Vereinszukunft bin ich offen für jede brauchbare Idee, die einen Weg aus der aktuellen Misere zeigt. Ich hoffe auf die Unterstützung meiner Mitstreiter im Vorstand sowie des Ausschusses und unserer Mitglieder“, so Baumann, der vor kurzem eine 14jährige Hundedame in Pflege genommen hat.

Tierschutz-Nachrichten

Unsere aktuelle Ausgabe der Tierschutz-Nachrichten ist online!




Stiven und Monika - eine große Hundeliebe

Hunde haben häufig ein sehr stark ausgeprägtes Sozial­verhalten. Das gilt nicht nur für Hundegruppen, sondern auch für individuelle Freundschaften zwi­schen bestimmten Tieren. Wie stark und gefestigt so eine Beziehung sein kann, hat der Verein im Winter gemerkt.

An Heiligabend wurde der Tierschutz­verein telefonisch um Hilfe gebeten. Ein männlicher Hund namens Stiven sollte von einer anderen Organisation in ein Zuhause vermittelt werden. Der Plan ging jedoch schief, denn Stiven verstand sich nicht mit der bereits vor Ort lebenden Katze. Da der Hund eine längere Anfahrt hinter sich hatte und die vermittelnde Gesellschaft auf die Schnelle nicht weiter wusste, wurden wir als lokale Organisation um Hilfe gebeten. Vor Ort angekommen zeigte sich, dass die Situation untragbar war und Stiven noch am gleichen Abend eine andere Unterkunft brauchte.


Wenn Sie die ganze Geschichte lesen möchten klicken Sie bitte auf das Bild.

Langjährige Mitglieder geehrt

Mit Beharrlichkeit und Engagement den Tierschutz vorangebracht

“Sie haben es verdient!“ So hat Vorstandsmitglied Roland Baumann mehrere Mitglieder geehrt, die den Tierschutzverein seit vielen Jahrzehnten unterstützen. „Sie verkörpern das Rückgrat unseres Vereins. Nur dank solcher Mitglieder wie Ihnen ist kontinuierlicher Tierschutz in unserer Region überhaupt möglich“, betonte Baumann.

 

Für den vollständigen Beitrag bitte auf das Bild klicken.

Pflegestellen für Katzen gesucht

Wir suchen derzeit wieder Pflegestellen für unsere Katzen. Vor allem für unsere kleinen Rasselbanden und unsere älteren Katzen benötigen wir immer wieder eine besondere Unterbringung. Dies ist ein sehr wichtiger Bestandteil der Tierschutzarbeit. Die Kosten für die Tiere übernimmt natürlich der Verein.