Herzlich willkommen auf der Homepage des Tierschutzvereins Böblingen e.V.

Grüße von Oleg

Schmusebär XXL

 

Nun sind bereits ein paar Wochen ins Land gegangen, und nachdem ich mich nun eingelebt habe, sende ich all meinen lieben Freunden einen Gruß.

 

Das ist im Alter ja so eine Sache, man hat seine „Macken“, Eigenheiten und Rituale, die man manchmal nur schwer ablegt…, ach das werdet ihr auch noch erleben, wenn ihr erst mal in mein Alter kommt. Es war also nicht verwunderlich, dass ich erst mal skeptisch war, als es hieß, ich werde von einer Familie zum Gassi abgeholt, die ich zuvor noch nicht gesehen hatte. Ich hatte mir fest vorgenommen, sie auf Herz und Nieren zu prüfen. Sie würden dann zwar wahrscheinlich nicht mehr wiederkommen, aber man muss in meinem Alter ja wissen, worauf man sich einlässt. Und was ich am wenigsten gedacht hätte, sie ließen sich von meinem Dickkopf nicht abschrecken. (Ok, das gibt man ja nicht so gern zu, dass man ein Dickkopf ist, also ihr wisst von nichts.)

 

Ich durfte dann schon sehr bald umziehen und habe nach meiner Ankunft gleich das Revier sondiert. Allerdings habe ich es im Garten leider nicht geschafft, direkt noch das Haus unserer Nachbarn zu erkunden, weil Frauchen mich vorher abgefangen hat. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Mein neues gemütliches Bett hat mich natürlich richtig gefreut, und so habe ich mich beim Probeliegen nur zu gern fotografieren lassen. Auch über die Verpflegung kann man absolut nicht meckern. Ich werde euch aber nicht alles einzeln aufzählen, sonst läuft mir gleich wieder das Wasser im Mund zusammen…, ok zu spät, mein Magen grummelt…, ich leg mal eine kurze Pause ein, hab ein Rinderohr gerochen…. So wieder da, war genau der richtige Snack für zwischendurch.

 

Einen neuen Tierarzt hab ich auch, wie ihr wisst braucht man im Alter ja so seine Tabletten. Ich bekomm jedenfalls nun neue, wirken auch irgendwie besser, zumindest fühl ich mich fitter. Da machen die Spaziergänge gleich mehr Spaß. Es heißt ja nicht umsonst: „Wer rastet rostet.“

Also den Arzt find ich voll ok, gab sogar nach der Untersuchung eine Belohnung. Woher wissen die nur alle, dass ich so bestechlich bin.

 

Unsere Nachbarn mit den Hühnern, Gänsen und Enten durfte ich mittlerweile auch schon kennenlernen. Echt nette Leute, fand sie auch direkt sympathisch, genau wie Frauchens Familie. Die können alle echt super hinter den Ohren und am Bauch kraulen… zum Dahinschmelzen. Ich genieße die Schmusestunden und das Bürsten in vollen Zügen. Frauchen hat mir auch alle ziependen Verfilzungen rausgemacht und nennt mich immer ganz lieb ihr „Schmusebärchen“.

 

Sooo nun brauch ich aber wirklich ein Nickerchen, schreiben ist anstrengend. Ich werd auch das Gefühl nicht los, dass ich was vergessen habe, was ich noch schreiben wollte. Am besten ich zeig euch noch ein paar Bilder.

 

Alles Liebe Oleg

Zuhause gesucht

Lisa und ihre drei kleinen Mädels suchen nun ein Zuhause. Lisa ist ca. 2014 geboren und sucht ein schönes Zuhause als Freigänger. Sie ist offen, verschmust und eine ganz liebe Kätzin. Die drei Kleinen sind noch etwas schüchtern und können zusammen (eventuell auch als Hauskatzen) oder einzeln als Freigänger abgegeben werden. Wir hoffen, jeder der kleinen Familie findet bald ein schönes neues Heim bei lieben Menschen.

Mondo - unser neuer Schützling

Weitere Infos folgen in Kürze.

Neu: unser Rundbrief mit aktuellen Nachrichten aus dem Tierschutzverein

Neu: unser Rundbrief mit aktuellen Nachrichten aus dem Tierschutzverein

Rundbrief Juni 2015
Rundbrief Juni 2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument [4.4 MB]
Download

Drei Traumkater suchen zusammen oder auch alleine ein Traumzuhause


 Auf einer Futterstelle leben drei zahme super liebe Traumkater, die total verschmust sind. Die drei haben nun beschlossen, dass so ein Zuhause und nette Menschen für sich doch eine feine Sache sind und suchen deshalb zusammen, oder auch gerne einzeln, ein Zuhause mit Freigang.

Unser roter super hübscher Kater heisst Goldie, er ist schon etwas ruhiger und mit seinen 14 Jahren im besten Alter für Leute, die einen ruhigen verschmusten Mitbewohner suchen.

Unser getigerter Charmeur, der vor den Aufnahmen quer durch den Regen spazierte, wurde Tapsy getauft und ist ca. 8 Jahre alt und total lieb, verschmust und bringt auch ein bisschen seinen eigenen Kopf mit, wie sich das für so einen stattlichen Kater gehört.

Und last but not least sucht auch unser Kater Flocke, geschätzt auf 6 Jahre, ein schönes Zuhause. Der kleine verzaubert mit seinem Wesen und schnurrt sich in jedes Herz.

Wer sich für einen oder mehrere dieser drei tollen Herzensbrecher interessiert, der darf sich gerne bei uns melden.

Keine Wildtiere im Zirkus - Kampagne des Deutschen Tierschutzbundes















Wildtiere gehören nicht in die Zirkusmanege, denn sie stellen besonders hohe Ansprüche an ihre Haltung und Unterbringung.In einem Zirkusunternehmen ist eine verantwortbare Haltung von Wildtieren grundsätzlich nicht möglich.

Ein unhaltbarer Zustand, den auch schon andere Länder erkannt haben. So hat eine ganze Reihe von EU-Mitgliedsstaaten das Mitführen bestimmter Wildtierarten in Zirkussen bereits untersagt. Deutschland hinkt weiterhin hinterher.

 

Wenn Sie mehr über diese Kampagne wissen möchten klicken Sie bitte auf das Bild.

Aladin und Jacky suchen ein gemeinsames Zuhause


Unser Aladin kam vor einigen Wochen mit einem kaputten Bein zu unserer Tierärztin. Das Vorderbein war leider nicht mehr zu retten. Aber sonst geht es ihm nun super. Kurz vor Aladins Umzug auf eine Pflegestelle kam Jacky von einer anderen Tierschutzorganisation zu uns. Auch er hat ein kaputtes Beinchen, das man aber eventuell noch retten kann. Die zwei haben sich schnell angefreundet und sind nun super gute Freunde. Daher wartet Aladin gerade noch auf Kumpel Jacky, und sie sind derzeit zusammen beim Tierarzt. Wir würden uns freuen, wenn sich jemand für beide interessieren würde. Sie sind noch recht jung und, falls möglich, wäre ein kontrollierter Freigang oder ein größerer gesicherter Balkon optimal für die beiden. Es sind ganz liebe und schmusige Katerchen.

Stiven und Monika suchen eine gemeinsame Pflegestelle!

Hunde haben häufig ein sehr stark ausgeprägtes Sozial­verhalten. Das gilt nicht nur für Hundegruppen, sondern auch für individuelle Freundschaften zwi­schen bestimmten Tieren. Wie stark und gefestigt so eine Beziehung sein kann, hat der Verein im Winter gemerkt.

An Heiligabend wurde der Tierschutz­verein telefonisch um Hilfe gebeten. Ein männlicher Hund namens Stiven sollte von einer anderen Organisation in ein Zuhause vermittelt werden. Der Plan ging jedoch schief, denn Stiven verstand sich nicht mit der bereits vor Ort lebenden Katze. Da der Hund eine längere Anfahrt hinter sich hatte und die vermittelnde Gesellschaft auf die Schnelle nicht weiter wusste, wurden wir als lokale Organisation um Hilfe gebeten. Vor Ort angekommen zeigte sich, dass die Situation untragbar war und Stiven noch am gleichen Abend eine andere Unterkunft brauchte.


Wenn Sie die ganze Geschichte lesen möchten klicken Sie bitte auf das Bild.

Pflegestellen für Katzen gesucht

Wir suchen derzeit wieder Pflegestellen für unsere Katzen. Vor allem für unsere kleinen Rasselbanden und unsere älteren Katzen benötigen wir immer wieder eine besondere Unterbringung. Dies ist ein sehr wichtiger Bestandteil der Tierschutzarbeit. Die Kosten für die Tiere übernimmt natürlich der Verein.