Unsere Langohren stellen sich vor:

Die Kaninchen, die sich in unserer Obhut befinden, leben in einer Pflegestelle. Es handelt sich hierbei um Tiere, die aufgrund eines individuellen Handicaps (Gesundheit, Verhalten, seelische Verfassung) nicht weitervermittelt werden können. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, diesen Kaninchen ein schönes Leben zu ermöglichen. Wenn Sie uns hier helfen möchten, können Sie gerne eine Patenschaft übernehmen und uns damit helfen, die teils sehr hohen Tierarztkosten zu tragen. 


Anna
Anna

Anna wurde ursprünglich für Kinder angeschafft und lebte mit drei weiteren Kaninchen und fünf Meerschweinchen in einem kleinen Außenstall in einem Gartengrundstück. Die Kinder verloren bald das Interesse, und so wurden wir informiert. Leider hatte sich Anna mit ihren Artgenossen nicht vertragen, sie kam völlig verbissen in unserer Pflegestelle an. Die anderen Kaninchen sowie die Meerschweinchen hat netterweise das Tierheim Reutlingen übernommen. Annas Bisswunden sind völlig verheilt, und mit den anderen Pflegestellenkaninchen verträgt sie sich gut. Vor kurzem musste ihr leider ein Auge entfernt werden. Sie hat jedoch alles gut überstanden und ist schon wieder recht munter.


Lotta
Lotta

Auch Lotta haben wir von einem Tierheim übernommen. Sie ist die Diva in der Pflegestelle, d.h. etwas zickig und leicht kapriziös. :-) Lotta leidet unter chronischen Ohrproblemen, die schon mehrfach intensiv tierärztlich versorgt werden mussten. Sie steckt das aber ganz gut weg und genießt ihr Leben.